Falkensee soll verträglich wachsen

15. Mai 2019 Aus Von hpp

Im Integrierten Stadtentwicklungskonzept (INSEK) hat die Stadtverordnetenversammlung (SVV) als Leitziel für Falkensee festgelegt, das Wachstum „verträglich“ zu gestalten. Im Hinblick auf 2030 wird dabei eine Einwohnerzahl von rund 50.000 ins Auge gefasst. Das bedeutet bezogen auf 2015 ein jährliches durchschnittliches Einwohnerwachstum von rund 350, wofür etwa 200 Wohnungen jedes Jahr gebaut werden müssen. Vorrang bei der Planung und Realisierung neuer Bauvorhaben soll die Verdichtung insbesondere im Stadtzentrum südlich und nördlich der Bahn haben. Allein durch diese Verdichtungen und mit der Bebauung der Flächen an der Schillerallee, An der Lake und der Friedensstraße werden diese Zuwächse an Wohnraum erreicht. Die Ausweisung neuer Baugebiete, wie vom Bürgermeister nördlich der Spandauer Straße angestrebt, würde dem angestrebten Entwicklungsziel zuwider laufen. Deshalb haben wir uns als CDU-Fraktion auch vehement und letztendlich mit Erfolg dagegen in der SVV ausgesprochen.